Sonntag, 18. Februar 2018

7 Blickwinkel auf meinen heutigen Tag

Mein Tag - in 7 Stationen - neuerdings gesammelt bei Geraldine. Was ich toll und beeindruckend finde.

 
Und täglich grüßt das Murmeltier.
 
 
Anblick beim heutigen Aufwachen.
 
 
Eine Glückwunschkarte geschrieben ...
 
 
... und Geschenke zusammengestellt - für die Feier zur Diamantenen Hochzeit unserer Nachbarn, zu dem der ganze Ort eingeladen ist.
 
 
 
Ein wenig gestickt - dieses Muster sticke ich mit meinen Schülern - mir ist der Faden ausgegangen. Der Rest ist in der Schule, deshalb Stickpause bis Mittwoch.
 
 
Etwas Göttliches ferngesehen. Besonders spannend das Finale der Biathleten, wo ein halber Schischuh entscheiden kann ...
 
 
Töchterlein tritt diese Woche beim Redewettbewerb an. Deshalb: gemeinsame Überarbeitung der Rede.
 
Restlicher Sonntag: ein wenig Lesen und den Abend verbringen wir bei der oben genannten Feier.
 
Schöne Woche allerseits.

Sonntag, 11. Februar 2018

Mein Tag in 7 Bildern

Mein Nachmittag in 7 Bildern - der bessere Titel

Nach Frau Liebe und GrinseStern ist jetzt Geraldine von CheRRy's World die Heldin, die die 7-Sachen-Sonntage wieder aufleben lässt.

Gestern waren wir mit unseren Kids beim Ball und es ist doch etwas später (oder früher - wie man's sieht) geworden. Deshalb ging es heute Vormittag etwas lasch vonstatten.

Nach einem kleinen Nachmittagsschläfchen haben wir deshalb die SONNE genossen und haben eine Haus- und Hofrunde gedreht. Hier ein paar Impressionen von SONNE. Genießt jeden einzelnen Strahl - der Wetterfrosch prophezeit schon wieder grau-in-grau !!!!



Das Spiel mit Licht und Schatten und Wald finde ich immer wieder aufs Neue toll. Obwohl wir sicher schon gefühlte 4623 ähnliche Fotos haben.


Ein kleiner Blick auf das Zentrum meiner kleinen Welt.





Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche.

Und jetzt schau' ich mal, wie viel Energie meine Mitmenschen denn an einem so schönen Sonntag aufbringen.

Donnerstag, 8. Februar 2018

Es wird ja noch mal Winter ...

Rechtzeitig zum Winterstart ist auch meine Weste fertig.


Nach einer Idee von Karisma von Drops Design. Musste es nur aufgrund der dickeren Wolle etwas adaptieren.


Auf Knopflöcher und Knöpfe habe ich gleich verzichtet. Da ich aus Erfahrung weiß, dass ich sie eh nie benutze.



Die Ärmel habe ich im Farbmuster bei der Abnahme angepasst.
Die Weste ist WIRKLICH warm. Aber jetzt haben wir ja wieder Schnee. Da passt's!


Und weil heute Donnerstag ist. Zu sehen bei RUMS und Create in Austria.

Sonntag, 4. Februar 2018

Frühling in Sicht?

Noch kann ich es ja nicht wirklich glauben - ich denke, der Rückfall kommt schneller als man erwartet. Aber mein Garten spricht andere Worte: der Frühling kommt.


Leichte Sonne. Minus 2 Grad.


Angenehmes Wetter. Kann so bleiben.


Und hier das Ziel meiner morgendlichen Reise. Heuer gibt es die erste Ernte meiner riesigen, violetten Weide. Was macht man nur mit den vielen Weidenruten? Riesige Wäschekörbe? einen Hängesessel? Oder gleich einen Weidentisch?


Die Ruten reichten mal für diesen zarten neuen Türkranz. Das war's dann auch schon für dieses Jahr.


Aber ich habe ein ernstes Wort angeschlagen, dass sich der Wuchs im nächsten Jahr schon gewaltig verbessern darf !!!!

Auch zu sehen bei: Create in Austria.

Samstag, 20. Januar 2018

Horoskoperfüllung

In meinem Tageshoroskop habe ich heute im Radio gehört, dass ich meiner Kreativität freien Lauf lassen soll. Na, das passte doch.

Ich war heute bei einem Malkurs bei uns in der Volkshochschule mit einem bekannten Künstler. Realisiert wurden mitgebrachte Fotos auf expressionistische Weise (Stimmungen und Gefühle sollten eingefangen werden). Tada:


In echt schaut es wesentlich besser aus. Größe: 80x100 cm. Das wird definitiv zu Hause aufgehängt.

Ich zeig's auch bei Create in Austria, weil ich denke, dass es ganz gut gelungen ist.

Sonntag, 14. Januar 2018

Neues Jahr - Besinnung auf Altes, aber Bewährtes

Nach einer wirklich langen Pause, in der ich mir klar wurde, dass das Posten wieder mehr dazu dienen sollte, mein Gebasteltes/Genähtes/Gewerkeltes/Gemaltes unter die Leute zu bringen, zeige ich euch heute mein heutiges Nähwerk.

In den Weihnachtsferien war ich nach langer Zeit im Stoffgeschäft meines Vertrauens und habe mir einen ganzen Stapel Reststoffe mitgebracht. Hier erste Ergebnisse:
 
Ein Loop aus einen wirklich leichten, dünnen Baumwollstoff:

 
Aus einem Stück Jersey, 70 cm lang, habe ich dieses Shirt gezaubert. Leider musste ich an der Vorderseite stückeln. Bin aber trotzdem sehr zufrieden mit meinem Ergebnis. Ohne Schnitt. Einfach Schere ansetzen, schneiden und nähen. Eine Stunde wirklich gut investierte Zeit.


 
Ich find' den Stoff auch wirklich hübsch. Füchse, Rehe und Waschbären - den Eulen-Hipe kann ich eh nicht mehr sehen. Der Jersey ist außerdem nicht zu dick und deshalb angenehm zu tragen.

 
Und weil ich mich wirklich darüber freu', zeig ich es auch bei Create in Austria.

Sonntag, 17. September 2017

7 Sachen Sonntag

Obwohl nun bei GrinseStern eingestellt und vorher von Frau Liebe ganz lange gesammelt, zeige ich euch heute nun doch meinen Tag / mein Wochenende in 7 Bildern. Wo es nun weitergeht, werden wir sehen.


Der nächste Winter kommt bestimmt. Gestern Äpfel gepflügt und eingelagert. Das müsste nun eine Zeit lang reichen.


Ausbeute des Samstag-Fernsehabends. Da geht auch wieder ein wenig was weiter. Alle noch vorbereiteten Teile habe ich gestern verarbeitet.


Habe mich bei Lovelybooks registriert. Da kann man sich immer wieder zu Bücher-Leserunden melden, man bekommt die Bücher zugeschickt und schreibt währenddessen immer wieder mit anderen Lesern und im Anschluss eine Rezension auf Lovelybooks und wo man halt so will. Diese Woche habe ich meine ersten beiden Rezensionen verfasst. Hier: Das Wetter hat viele Haare, das Erstlingswerk von Renate Silberer. 11 wirklich emotional tiefgehende Geschichten, die im ersten Moment völlig isoliert voneinander erscheinen und sich, je weiter man vordringt, desto mehr miteinander verknüpfen. Sehr moderner Sprachstil. Sehr tiefgreifende Probleme.


Heute Vormittag das Büro blockiert und endlich einmal die ganzen schnell hingekritzelten Schmierzettel abgearbeitet.


Viele neue Teile produziert. Das dauert jetzt aber wieder, weil ich möchte doch lieber das andere begonnene Projekt (Pullover) zuerst beenden. Ich denke, stricken geht schneller als EPP.


Und weil es heute den ganzen Tag geregnet hat, habe ich auch endlich einiges an der Nähmaschine geschafft. Jetzt ist das blaue Sommerkleid endlich fertig. Ich freu mich wirklich darüber. Zeig ich vielleicht diese Woche noch mal genauer.


Das vor ewigen Zeiten begonnene Reste-Projekt weitergearbeitet und festgestellt, dass 20 Teile doch etwas mickrig sind für eine ganze Decke. Also habe ich noch viiiiieeeele Teile zugeschnitten, die auf den nächsten Regentag warten. Nähen ginge ja eh so schnell. Aber das lästige Schneiden und Bügeln ...