Montag, 12. Oktober 2020

Reparieren von 12 bis 12

 Ich konnte jetzt endlich einen Beweis erbringen: Auch tote Dinge können sich vermehren !!! Wenn man länger nichts repariert, dann vermehren sich die Sachen laufend! 


 Dem Hemd am Sessel fehlte ein Knopf. Auf der Lehne befand sich eine Leggins mit Loch (ohne Foto, einfach zugenäht), ein Hemd mit vergilbtem Kragen (aussortiert, die Knöpfe aufgehoben, das Hemd in die Restekiste zum Weiterverarbeiten gegeben). Hinter der Nähmaschine sieht man gestrickte Socken - unvernäht - das habe ich mal gleich erledigt.


Das Loch in der Hose.


Mit einem Flicken unterlegt und mit Zickzack abgesteppt.


Da das Tochterkind eh etwas heikel ist, denke ich, wird die Hose nur noch Zuhause angezogen, deshalb muss es nicht so künstlerisch perfekt sein.


Und weil ich gleich am Nähen war: Tops ausprobiert. Ich nähe mit meinen Großen einen Läufer für Weihnachten. Das sind die Ansichtsexemplare. Der unterste bleibt bei mir Zuhause. Die oberen beiden gehen in die Schule zum Herzeigen des fertigen Stücks.

Und nun: Verlinkt bei Valomea. Repariert ist vorläufig. Aber ich denke, es war nicht das letzte Mal in diesem Jahr ...

Donnerstag, 24. September 2020

UFOs im September

 Der letzte Donnerstag. Einiges ist geschafft. Obwohl es etwas schleppend geht. Aber ich bin zufrieden. Schließlich habe ich noch ein anderes Leben.



Der Mysteryquilt von 2017 ist fertig !!!! Ich freue mich so. Und ich bin wirklich sehr zufrieden mit der Applikation. Es ist aus der Zeitschrift Patchwork Professional. Das Top hat mir mega-gefallen. Laut Autorin sollte jedoch ein Baum appliziert werden und das gefiel mir irgendwie gar nicht. Deshalb lag das Top ein paar Tage/Monate/Jahre im Kasten. Aber nun ist es geschafft.



Eine weitere Rosette.


Ich habe das Hauptteil ja eingerollt und weggeräumt und arbeite nun an kleineren Stücken. Die neue Rosette hat sich oben angefügt und der blaue-graue rechte Teil ist dabei auch gleich entstanden und angehängt worden.


Die Seite färbt sich. Die vorhandenen Materialien werden kaum weniger.

Aber ich bin stolz auf mich: Ich habe heuer kaum etwas neu dazugekauft. Scheinbar habe ich einfach weniger gearbeitet oder ich habe einfach bereits Berge Material aus den Vorjahren liegen ... (was wahrscheinlich eher der Fall ist ...).

Es sind noch 13 Wochen bis Weihnachten - da geht noch etwas auf der Seite. Und ich habe ja die Hoffnung, dass die UFO-Sammelaktion auch nächstes Jahr weitergeführt wird. Die UFO-Sammelaktion ist definitiv ein Ansporn für mich, liegen gebliebene Dinge/Materialien/begonnene Werkstücke/Ideen/Projekte zu verfolgen und zu beenden.

Danke Valomea! Verlinkt bei Valomea.

Sonntag, 13. September 2020

7 Sachen Sonntag

 Mein entspanntes Wochenende in 7 Bildern. Verlinkt bei CheRRy's World.



Der Mystery Quilt von Patchwork Professional aus 2017 (oder so) ist endlich fertig. Gequiltet und mit Rand versehen. Landet dieses Monat bei den fertiggestellten UFOs.


Die Rückseite mit warmem Plüschstoff ausgestattet. Schließlich soll die Decke an kühlen Abenden wärmen.


Socken fertig gestrickt und sogar sofort vernäht.


Eine Rosette vom La Passacaglia begonnen.


Für meine Schulwoche vorbereitet: Vorne links das Monster nähe ich mit der ersten Klasse. Vorne rechts der rote Korb ist mit Papier für Zeichnen bestückt, es wird eine Gemeinschaftsarbeit und darunter befindet sich die Planung für Deutsch - Personenbeschreibung und das Nomen. Mittig im Bild: die Tasche und der orange Korb gilt meiner dritten Klasse - die sticken zuerst ein Kissen und nähen danach ebenfalls ein Kissen. Jetzt, wo ich das schreibe, merke ich selber, dass das wenig Sinn macht... Der blaue Korb und die hintere Tasche sind für die Volksschule - dort sticke ich Gerstenkorn und habe diese Woche auch noch Kochen mit der Freiwilligengruppe.


Die ersten Weintrauben hereingeholt. Sind noch etwas sauer, aber man kann sie schon essen.


Die getrockneten Zwiebel hereingetragen. Bin sehr zufrieden mit der heurigen Ernte.

Schöne Woche allerseits !