Dienstag, 28. Februar 2012

Großmütterchen

Ich kann es kaum glauben. Ich habe es noch einmal geschafft. Ich bin wieder "Großmütterchen" geworden. Also, der angeschlagene Pullover muss warten. Jetzt wird gehäkelt. Gruppe Wollreste

http://grossmuetterchen.blogspot.com/

Montag, 27. Februar 2012

Hurra, sie leben noch !!!

Meine größte Sorge war, ob die Bienen den Winter überleben. Ich - als "Jung"-imker - hatte ja noch keine Erfahrung, ob das wirklich alles so einfach ist. Habe zwar alle Herbst- und Winterarbeiten nach Lehrbuch durchgeführt, aber Angst, dass sie sterben, hatte ich doch. Aber: die Sonne scheint, die ersten Bienen fliegen aus. Nächste Woche soll es laut Wetterbericht so warm sein, dass ich endlich einen Blick in den Stock riskieren kann - ich bin schon sehr gespannt und freue mich auch schon sehr.

Und frisches Futter gibt es auch bald !!

7 Sachen Sonntag

Nach einer Idee von Frau Liebe - 7 Dinge meines (gestrigen) Sonntags


2 Tage Werbung im Papiercontainer entsorgt.


Osterstrauch aus selbst gebastelten Dingen meiner Kiddies aus den letzten Jahren - jedes Jahr werden einige Teile aussortiert, die kaputt oder unansehnlich geworden sind, es kommen jedoch jedes Jahr wieder einige dazu, so dass es immer bunter und fröhlicher aussieht (ordentliche Menschen gebrauchen folgende Formulierung: Chaos pur!)


In grauer Vorzeit habe ich mal Häkeleier fabriziert - die hängen nun über dem Küchentisch



Kiddies haben bei einer Familienfeier einen Tanz mit aufgeklebten Leucht-Knickstäben produziert - ein riesen Erfolg - am Nachmittag wollten sie es unbedingt noch einmal im abgedunkelten Zimmer probieren (Knicklichter leuchten noch). Das Foto schaut nicht so toll aus. Man muss sich das so vorstellen: Bunt leuchtende Strichmännchen hüpfen chaotisch zu Nossa Nossa - wirklich toll und cool - zum Weiterempfehlen !!! Einfache und billige Showeinlage !!!!


Kresse mit meinem Schätzchen gesämt und dann mit Folie abgedeckt.


Patchworkdecke Nr. 1 ist fertig. Obwohl falsch geschnitten, schaut sie jetzt wirklich toll bunt aus. Bin zufrieden.


Patchworkdecke Nr. 2 ist fertig. Umrandung nähe ich noch mit der Hand fest. Schaut im Original wirklich toll aus. Ich glaube, ein schönes Geschenk !

Samstag, 25. Februar 2012

Der Frühling kommt !

Ein Rückblick auf meine Woche:

Die Haube ist fertig !

Am Faschingsdienstag: Statt Haha und Hihi:
Schifahren, fast alleine auf der Piste !!!



Der Frühling kommt. Und mit dem Frühling auch meine Ideen. Habe in einem alten Bastelheft beim Durchblättern etwas gefunden, dass ich so ähnlich sofort in die Tat umsetzte, meinen Göttergatten natürlich auch  gleich an meinen Ideen teilhaben lassen (handwerklicher Art!).




Morgen kommt der Osterstrauch dran !


Montag, 20. Februar 2012

7 Sachen Sonntag - Nähen, nähen, nähen

Die Wochen verrinnen wie nichts. Da ich momentan sehr viel Zeit in der Schule verbringe, ist die Zeit zu Hause noch ausgefüllter - vor allem aufgrund meiner vielen Nähprojekte. Hier ein kurzer Ausschnitt meines Tages.


Patchworkdecke I, viele Streifen, aber Ende in Sicht !!!


Patchworkdecke II, viele Quadrate, für Aussenstehende etwas verwirrend


Dreieckstuch mit Blattmuster vernäht, macht sich schön in 3D


Haube begonnen, obwohl der Frühling sich deutlich nähert - wir sind schon weg von der Schneesaison, angelangt bei der Gatschzeit (für mich schrecklich, da kein Spazieren gehen möglich, ohne dass alle Beteiligten dreinschauen, wie nach einem ordentlichen Schlamm-catchen !!!) 


Aus meiner Bettlektüre (momentan drei) je ein Kapitel gelesen. Dekamerone habe ich jetzt als Buch für die Kinder am Abend erkoren - jeden Abend lese ich meinen Kindern aus einem Buch etwas vor. Dekamerone eignet sich da super - 100 Märchen aus der ganzen Welt. Die, die die Kinder schon kennen, lasse ich gleich aus, bleiben noch immer sehr viele übrig. Wieder fit in Französisch - man glaubt gar nicht, dass man, wenn man etwas ordentlich gelernt hat, es eigentlich kaum vergisst. Rafik Schami - DER Geschichtenerzähler mit viel Satire und Humor, immer gut !!!


Die Katze verwöhnt. Obwohl sie genug zu fressen erhalten hat, habe ich ihr einen kleinen Snack am Fensterbrett gegönnt.


Überlegt, wie ich aus einem 4-Euro-Gilet aus einem Billigmarkt bis Montag Abend (sprich: heute) ein Katzenkostüm für meine Ballettmaus zaubern kann. Das schwierigste werden die Katzenohren - sie darf keinen Haarreifen tragen ! Ich glaube, ich forme sie nur mit Haarspray ! Ihr dürft raten, welches Musical die Ballettgruppe heuer präsentiert !!!

Dienstag, 14. Februar 2012

Pimp your flowers - die Vorher-Nachher-Show

Einfache nette Blumen zum Valentinstag.




So passen sie gut in unsere Küche.

Montag, 13. Februar 2012

Sonntagssachen - etwas übermüdet

Nach einer Idee von Frau Liebe - ein Streifzug durch meinen Sonntag.


Nach der durchtanzten Nacht die Kleidung - die "leicht" nach Geselchtem roch - zum Lüften auf den Balkon getragen. Übrigens: beim Nachhausegehen hatten wir minus 26 Grad !!!! Im Ballkleid und mit Stöckelschuhen eine sehr erfrischende Erfahrung !


Stoßlüften im Schlafzimmer, maximal 10 Minuten - wie im Radio immer propagiert. Leider habe ich in meinem übernächtigtem Zustand das Schließen vergessen. Gegen Mittag wollte ich mir eine Weste holen und erhielt stattdessen fast festgefrorene Zehen.


Mein Kind mit Einmaleins-Aufgaben traktiert. Morgen (heute) sind die Ferien zu Ende. Wenn ich nicht genau wüsste, dass Generationen von Kindern bereits das Einmaleins erlernt hätten, würde ich doch glatt behaupten, das ist reine Folter (vor allem Folter für die Mütter mit lernunwilligen Kindern).


Am Samstag die Ecken für meine neue Patchworkdecke zugeschnitten. In der Anleitung aus "Patchwork Spezial - Spielereien" (aktuelles Heft) stand bereits: Achten Sie darauf, dass Ihnen die Teile nicht durcheinander geraten. Habe ich am Anfang natürlich amüsiert betrachtet und gedacht, unnötige Druckerschwärze. Als mein Mann nur eben mal vorbei gehen wollte, wusste ich ob der Bedeutung der Worte !!! Das war ein Puzzle mit keinem guten Ende !!!


Blöcke genäht. Als die Blöcke fertig waren und ich sie laut Beschreibung auflegen wollte, dass eine tolle optische Illusion entsteht, habe ich festgestellt, dass ich den zweiten Schnitt falsch gemacht habe. Deshalb entsteht jetzt keine optische Illusion und ich mache meine Decke jetzt etwas anders fertig. Was soll's.


Obwohl ich noch mitten in der jetzigen Decke stecke, bereits die nächste geplant. Da ich morgen einkaufen fahre und die nötigen, ausstehenden Stoffe besorgen kann. Als Geschenk für einen lieben Menschen gedacht, der ins neue Haus gezogen ist und - nicht so wie meinereiner - sich schon beim Einzug mit allem eingedeckt hat, was Mensch so braucht und wir natürlich jetzt nicht wissen, was man da noch schenken kann. Eine Decke kann man immer brauchen.


Den Abend mit diesem wirklich guten Buch verbracht. Ich bin ein großer Paulo Coelho - Fan. Habe fast alle seiner Bücher gelesen. Sein Geschreibe verursacht in mir eine völlige innere Ruhe. Bei anderen Büchern schweifen meine Gedanken ab, wenn ich zu viel lese, oder ich lese 300 Seiten in einem Rutsch. Bei ihm schaffe ich immer nur wenige Kapitel auf einmal, weil in mir der Drang ist, dass ich dazwischen Zeit brauche, um das Gelesene zu verdauen.

Schöne Woche allerseits !

Freitag, 10. Februar 2012

Morgenstund hat Gold im Mund

Es ist 7 Uhr. Und jetzt wissen wir es auch: Schnee ist wirklich weiß !!!

Blick aus dem warmen Wohnzimmerfenster.

Ich freue mich schon auf das Schneeschaufeln. Auch wenn es mit der Zeit etwas anstrengend wird, hat die weiße Landschaft und kein anderer Mensch auf der Straße etwas sehr Beruhigendes.


Die Haube ist auch rechtzeitig zum Schneeschaufeln fertig geworden ! Der Träger der Haube weigert sich jedoch die Schneeschaufel mit mir zu schwingen !!!! Also, alleine ans Werk !!

Montag, 6. Februar 2012

7 Sachen Sonntag

Liebe Leute, gerne gewähre ich Euch wieder einen Einblick auf meinen völlig unspektakulären Sonntag, nach einer Idee von Frau Liebe.


Die blaue Weste ist fertig.


Aus zwei alten Bettüberzügen einen Badezimmerteppich gehäkelt - zwei Stunden Streifen gerissen, 45 Minuten gehäkelt!


Das Ballkleid ist fertig. Ich bin sehr zufrieden damit. Schlicht fallend und kein Schnickschnack. Die Stola passt ganz gut dazu. Ich werde keine eigene mehr nähen. Satin ist alles andere als toll zu nähen. Habe bewusst nicht den Reißverschluss gezeigt, da dreht's jeder Hobbynäherin den Magen um!


Beim Ausschnitt hatte ich starke Bedenken. Bin aber mit dem Wasserfallausschnitt sehr zufrieden.


Ich versuche gerade meine Französischkenntnisse aufzufrischen. Man glaubt es gar nicht, dass man das gar nicht so sehr verlernt.


Am Nachmittag die alten Eislaufschuhe hervorgezaubert. In den Ledernen stehe ich immer noch besser als in den Schalenschuhen.


Eine neue Haube begonnen.

Samstag, 4. Februar 2012

14 Grad minus

impressions - von herinnen betrachtet, einfach nur genießen




(Weinrebe)




Sohnemann hat festgestellt, dass Wollsocken viel wärmer sind als normale - sofort und am besten gestern mussten welche her!

Wir genießen die Kälte - tut sowohl Mensch als auch Natur gut. Im Hof hat man Göttergatte einen tollen Eislaufplatz fabriziert. Groß genug für mich und die Kinder. Und das beste: Kein Zusammenpacken, Fortfahren, nach zwei Minuten: ich mag nicht mehr - einfach anziehen, hinausgehen und wer nicht mehr mag, kommt herein.