Dienstag, 2. Juli 2024

Jahresprojekte im Juni

 1. Abbau des Stofflagers.

Da hat sich im Juni nichts getan - aufgrund des Schulschlussstresses: Wir hatten das erste Mal einen Ball, den ich mit einer Kollegin organisiert habe. Über 400 Ballbesucher. Wir waren alle schwer begeistert. Die Rückmeldungen der Eltern waren so positiv. Megastress über mehrere Wochen. Die Schüler:innen so aktiv und selbstständig - schließlich sind sie erst 14, haben aber wirklich sehr viel mitgeholfen. 

Außerdem hatte ich die letzten beiden Prüfungen fürs Studium und ich glaube, ich habe beide bestanden. Jetzt fehlt nur noch die Bachelorarbeit, die ich in den nächsten Wochen schreiben möchte. 

Aber dadurch auch wenig Zeit für andere Dinge... also nichts genäht.

2. Abbau des SuB

Im Juni habe ich 25 Bücher gelesen und 23 sind dazugekommen. Bedeutet ein Minus von 2 (besser als ein Zuwachs !!!). Somit habe ich am Ende des Monats einen Stand von 89 ungelesenen Büchern. Ich hoffe, dass ich in den Ferien nun einige mehr schaffe und es Ende August deutlich weniger sind (ha ha ha, wie naiv kann man sein !!! 🙈)

Das ist mein Vorsatz für Juli. Schauen wir mal.

Verlinkt bei der Zitronenfalterin.

Sonntag, 30. Juni 2024

1000+ Teile raus - Teil 14

An dieser ewigen Front tut sich derzeit wenig. Ich habe einige gesammelte Zeitschriften noch im Juni entsorgt.


So ergibt sich für Juni ein Minus 39 Dingen.


Gesamt im ersten Halbjahr somit 730 Sachen, die unwiederbringlich das Haus verlassen haben. Das ist eine beachtliche Zahl.

Verlinkt bei Valomea. 

Ganzjahresbingo - Aus der Küche

 Der Sommer ist meine liebste Jahreszeit ... da blüht mein Vorrats-Hamster-Herz auf ... so viel zu ernten, einzukochen, einzulegen, einzufrieren ... super !

Heute Vormittag Marillenmarmelade.


Wir haben nur einen Baum und da koche ich immer die heruntergefallenen Marillen gleich ein. Und einige andere sind vom Baum meiner Eltern. Aber da kommt in den nächsten Tagen noch mehr. Ich werde bestimmt auch einige Gläser einlegen - die verwende ich immer für Kuchen, damit die Gefriertruhe nicht so voll ist.


Es beschert mir das 17. Kreuzchen am Bingofeld: Aus der Küche und eigentlich auch für die Küche - schließlich wird die Marmelade dort auch wieder verwendet.


Verlinkt bei Antetanni,

Samstag, 29. Juni 2024

Ganzjahresbingo - 2. Zeigetag

 Schon ist das erste Halbjahr um ... und man möchte meinen, man hätte eben erst mit dem neuen Kalender begonnen.


17 Kreuze befinden sich auf meiner Übersicht. Damit bin ich durchwegs zufrieden. Und das eine oder andere kommt mir bestimmt noch unter.

Besonders: "Sommer" ist ein Herzensthema von mir... da fällt mir bestimmt was ein. Kommt demnächst. Stay tuned.

Verlinkt bei antetanni - Danke fürs Sammeln! Es ist so schön, auch den anderen beim Werkeln zuzusehen.

Donnerstag, 27. Juni 2024

UFO Abbau im Juni

 Wenig, aber doch ... ein Handtuch im Perlmuster. Zweifärbig.


Für das Muster habe ich ein kurzes Anleitungsvideo benötigt.


Absolut hübsches Ergebnis. Nach dem ersten Waschen ist das kleine Handtuch wirklich gut zu verwenden.

Das ist die passende Resteverwertung für meine Garne. Das gab ein Kreuzchen in meinem UFO-Plan - die Wolle war vom letzten Adventkalender.

Verlinkt bei Valomea.

Sonntag, 16. Juni 2024

Im vorigen Leben war ich ein Hamster!

 Heute zeige ich euch Bilder vom Samstag. Nur vom Samstag.

Endlich hat uns der Wettergott einen Tag Regenpause beschert. Den habe ich gleich für die Ernte genutzt.

Marmelade mit schwarzen Ribiseln gekocht. Ich habe nur einen Strauch, den verarbeite ich meist auf zwei Mal. Die andere Hälfte kommt während der Woche in den Topf/in das Glas.


Erbsen zum Einfrieren blanchiert.


Schnittlauch eingefroren.


Kirschen für einen Kuchen und zum Naschen gepflückt.


Himbeeren und Monatserdbeeren gepflügt. Sind in den Mägen der Hausbewohner verschwunden und der Rest in meinem Joghurt am Abend.


Kirschen - entkernt - eingelegt.

Und dann habe ich auch gleich die Speisekammer umgeräumt - alte Sachen nach vor und das Neue nach hinten unten.


Ab diesem Jahr versuche ich es mit dem Anbinden von Schildern und nicht Bekleben der Gläser, was drinnen ist und aus welchem Jahr. Ich habe das bei einer Freundin gesehen und das hat mir viel besser gefallen und war auch besser zum Wiederfinden. Also: auch alte Besen können zu neuen Systemen finden...

Schönes Wochenende noch!

Donnerstag, 13. Juni 2024

Reparieren von 12 bis 12

 Ich trage für mein Leben gern V-Ausschnitte. Oftmals sind die Kleider oder Shirts jedoch mit einem Wickel-Ausschnitt, der bei meiner Oberweite eine Sichtweite zulässt, die mir dann doch etwas unangenehm ist.

Deshalb habe ich vier neuen Kleidern den Ausschnitt etwas zugenäht.


Das getupfte gehört einer Kollegin, die anderen drei wanderten in meinen Kasten und warten auf ihren Einsatz. Meine drei gekauften Kleider sind alle Second-Hand, haben aber keinerlei Tragespuren und sind nach dem Waschen wie neu.


Verlinkt bei ValomeaValomea.

Samstag, 1. Juni 2024

Jahresprojekte im Mai

1. Abbau des Stofflagers

Im Mai konnte ich einige Fortschritte erzielen.

Aus einem beigen Jerseyrest entstanden zwei Trägershirts für die Gartenarbeit.


Aus einem dünnen Stoff habe ich mir eine Tunika für heiße Tage zum Über-den-Bikini-Ziehen genäht.


Aus einem Windelstoff sind 4 Haushaltstücher entstanden, die vom Hände-Abtrocknen bis zum Fenster-Putzen hergenommen werden. Die Waldtiere darauf finde ich sehr hübsch.

Somit hat sich der Stoffstapel um drei Stoffstücke verringert. Das macht Mut fürs Weitermachen!

2. Abbau des Stapels der ungelesenen Bücher (SuB)

Auch auf dieser Front gibt es im Mai einen Erfolg.

Ich habe 20 Bücher gelesen und nur 18 dazugekauft. So komme ich auf einen neuen Stand von 91 ungelesenen Büchern.

Verlinkt bei der Zitronenfalterin.

Donnerstag, 30. Mai 2024

UFO Abbau im Mai

Der Mai ist vorbei ... im Radio meinten sie vor wenigen Tagen: nur mehr 7 Monate bis Weihnachten ... da musste ich mal tief Luft holen. Ich hoffe doch, dass da noch ganz viele Tage bis Weihnachten zur Verfügung stehen.

Die grüne Weste ist fertig !!!!

Bravo von Schachermayr, 200 g Knäuel, läuft super auf der Nadel !!!


Patentmuster ist wieder modern. Also ist meine Weste gleich so geworden.


Keine Verschlüsse, weil ich die meist nicht schließe.


Auf den Nadeln ist bereits die nächste Weste. In dunkelgrau.


Auf der UFO-Liste konnte somit ein Kästchen bemalt werden (in hellgrün). Und ein Kästchen habe ich ausgekreuzt - die Wolle habe ich über ein Verkaufsportal im Internet verkauft, da sie mir wirklich nicht mehr gefiel (Bändchengarn, die ursprüngliche Idee für dieses Garn existiert nach mehreren Jahren nicht mehr ...). Bin sehr zufrieden.


Verlinkt bei Valomeas UFO-Landeplatz.

Mittwoch, 29. Mai 2024

1000+ Teile raus - Teil 13/2024

 Auch der Mai wird nicht so ergiebig, dennoch verließen uns folgende Gegenstände:

1 kaputtes Brotkörberl


8 Stück Kleidung - in den Müll (zu klein, kaputt)
5 Bücher - verkauft/verschenkt
20 Knäuel Wolle - verkauft
6 Zeitschriften - verkauft

Somit waren es im Mai nur 40 Dinge, aber es kommt auch wieder anders ... in diesem Jahr haben uns bereits 691 Dinge verlassen. Ich bin absolut überzeugt, den 1000er zu knacken.

Verlinkt bei Valomea.

Freitag, 24. Mai 2024

Ganzjahresbingo - zum/am Geburtstag

Ein Tag wie jeder andere ... oder auch nicht: Geburtstag.

Gestern hatte ich den letzten vorm halben Jahrhundert. Und der war schon etwas speziell:


Von meinen Schüler:innen bekam ich eine ganze Schachtel Muffins - ich habe natürlich fast alle verteilt, außer jene, die sie besonders verziert hatten. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Sie wissen dass ich grundsätzlich gerne süß esse - außer gestern ...

Ich hatte am Dienstag eine Wurzelbehandlung, bei der nicht alles so gut gelaufen ist und seither unglaubliche Schmerzen hatte. Konnte nicht schlafen, nichts essen und war völlig durch den Wind. Deshalb bin ich dann gestern wieder zum Zahnarzt, der mit den ganzen Zahn (der letzte ganz hinten) nun herausgearbeitet hat. Ich vermeide bewusst das Wort "gerissen", denn er brach fast sofort ab und das Kiefer wurde geöffnet.

Endeffekt: KEINE SCHMERZEN MEHR !!!! Außer den Wundschmerz, aber das ist zum Aushalten im Vergleich zu den Schmerzen der letzten Tage.

5 Nähte im Kiefer.

Geschwollen.


Breikost für die nächsten Tage - am Geburtstag hatte ich pürierte Griesnockerlsuppe und eine Handvoll pürierte Nudeln mit Saft - was für ein Festessen nach zwei Tagen nichts essen ...

Heute Morgen: Außen zeigt sich ein Bluterguss.

Aber, alles besser als davor !!!!


So verbrachte ich den Nachmittag mit einem Nickerchen, Lesen und dem Korrigieren von Schülerarbeiten.


Abends noch ein Nickerchen, Lesen und etwas Stricken an der grünen Weste.


Es ist das 17. Kreuzchen im Ganzjahresbingo.


Verlinkt bei  Antetanni - Danke für das Sammeln der Bilder!

Sonntag, 5. Mai 2024

Ganzjahresbingo: Alle Jahre wieder... -

 ... kommt nicht nur das Christuskind.

Sondern auch das Lastkrafttheater.


Eine ganz tolle Erfindung zweier junger Schauspieler.


Seit 11 Jahren touren sie im Sommer mit einem umgebauten LKW durch Niederösterreich und Wien, besuchen auch kleine Orte und spielen dort ein Theaterstück. In diesem Jahr "Das Konzert" von Hermann Bahr.


Es war ein Traumwetter, mit einer tollen Besetzung, mit einem wirklich lustigen Stück. Ein herrlicher Abend. Bezahlt wird mit freien Spenden - ich bin froh, dass die Kulturabteilung des Landes das ganze Projekt sponsert, sonst würde das wahrscheinlich nicht möglich sein.


Ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Und weil wir das Lastkrafttheater jedes Jahr besuchen, gilt: Alle Jahre wieder. Und somit:

Verlinkt bei antetannis Ganzjahresbingo - mit dem Kreuzchen "Alle Jahre wieder"

Mittwoch, 1. Mai 2024

Jahresprojekte im April

 1. Abbau des Stofflagers

An dieser Front ist überhaupt nichts passiert. Der April war einfach zu schnell vorbei.

Kein Stoffstück abgebaut.

Kein Stoffstück dazu gekommen (das ist noch besser!).

Aber nach diesen zwei, drei heißen Tagen habe ich schon bemerkt, dass ich dringend einfache Hängekleider für Zuhause benötige, die luftig sind ... Stoff wäre ja genug vorhanden, an dem kann es nicht scheitern ...

2. Abbau des SuBs

Im April habe ich 14 Bücher gelesen. Und 17 sind neu dazu gekommen. Somit macht es einen Endstand von 93 Büchern (Vergleich 1.1. waren es 87 Bücher). Das klingt es nicht so erfolgreich. Ich kann mir auch grad nicht erklären, warum es so viele mehr geworden sind ...


Für Mai habe ich mir schon vier zurecht gelegt, die ich lesen möchte. Und da hoffe ich, dass die Zahl endlich sinkt ...

Verlinkt bei der Zitronenfalterin.

1000+ Teile raus - Folge 12/2024

 Der April startete und endete mit kaputten Sachen, die nicht zu reparieren sind und sofort entsorgt wurden.


1 Paar Schuhe
1 kaputtes Plastikkörberl

Außerdem verließ unser Haus im April noch:


Verlinkt bei Valomea.

Donnerstag, 25. April 2024

UFO Abbau im April

 Ja, ich habe keine Ahnung, was ich sagen soll, wenn man mich fragt, was ich im April gemacht habe ... er ist auf jeden Fall jetzt vorbei und ich kann nicht sagen, dass etwas Weltbewegendes entstanden ist.

Grüne Weste:



Da sind noch die meisten Fortschritte zu erkennen. Der Hauptteil mit Vorderteilen ist fast fertig.

La Passion:

nix

Scrapquilt:

nix

Dafür habe ich mir ein weiteres Strickprojekt von Drops Design ausgewählt ... für die dunkelgraue Wolle, die bereits einige Jahre lagert.

Verlinkt bei Valomea.

Sonntag, 7. April 2024

Ganzjahresbingo - Erster Zeigetag / Family time

 Der hat mich jetzt völlig überrumpelt ... das erste Quartal ist somit um.

Dieses Wochenende steht ganz im Zeichen von Büroarbeit ...

15 Felder konnte ich bereits ergänzen. Da freue ich mich sehr darüber.


Das 15. Feld habe ich mit Family time belegt. Am Ostermontag wurde aufgetischt.


Gebackenes für 9 Personen. Plus Salate.


Am Nachmittag noch munter gespielt und erschöpft ins Bett gefallen.

Verlinkt bei antetanni.

Montag, 1. April 2024

Jahresprojekte im März

1. Abbau der Stoffvorräte

Im März habe ich mir mal die ganzen Stoffe, die neben der Nähmaschine liegen vorgenommen. Alle einzeln aufgelegt und nachgedacht. Alle diese Stoffe sind aus der Restekiste meines Lieblingshändlers. Das heißt, kein Stoffstück ist länger als 1,5 m, die meisten sind zwischen einem halben und einem ganzen Meter. Alle kosteten fast gar nichts, da ich dafür nur den halben Preis bezahlte.

 

Ich habe danach an allen Stücken ein Zetterl angebracht, was daraus werden könnte. Ob das so bleibt, wird sich zeigen, aber es herrschte zumindest eine Idee.


Das sind die Stoffe, die ich als erstes verarbeiten möchte.


Habe die ersten drei Kleidungsstücke zugeschnitten. Ich verwende kaum fertige Schnittmuster und nehme meist alle Shirts von mir zum Maßnehmen.


Zugeschnitten sind ein Shirt, eine kurze Jerseyhose - beides für Zuhause, denn der Sommer kommt.

Und dann wollte ich aus diesem Stoffstück ein "Ollitagskleid" (ein Kleid für den Alltag = Zuhause) nähen, weil ich im Sommer wirklich gerne kurze Kleider Zuhause trage. Der Stoff reichte wirklich hinten und vorne nicht. Dennoch habe ich versucht, das Kleid herauszuzaubern.


Das sind die Reste der drei Stoffstücke. Das ist schön. Fast nichts mehr da. Was man mit Jerseyresten macht, überlege ich mir nächstes Jahr.


Hier nun die Ergebnisse:




Fazit: 3 Stoffstücke weniger. 3 Kleidungsstücke reicher.


2. Abbau des SuBs

Aufgrund meiner Prüfungen für das begleitende Studium blieb etwas weniger Zeit zum Lesen. Aber dennoch habe ich folgendes geschafft: Ich habe 9 Bücher gelesen. Leider habe ich 12 Bücher dazu gewonnen. Somit habe ich einen Endstand von 90 ungelesenen Büchern.


Für April habe ich mir bereits folgende Bücher zurecht gelegt.


Verlinkt bei der Zitronenfalterin.