Samstag, 1. September 2012

Jeans-Patch

Unser schönes herbstliches Wetter lädt mich ein, im Haus zu arbeiten. Und so habe ich endlich meinen Jeans-Couch-Überwurf beendet. Gesehen habe ich ein derartiges Ding bereits in der ersten Staffel "Unsere kleine Schwester Charlie" und wollte so etwas natürlich gleich selbst haben. "Gleich" bedeutet bei mir: "nur einige Jahre". Es ist etwas windschief geworden, da die mehrfachen Lagen Jeans alles andere als leicht zu nähen waren - vor allem dort, wo sich auch noch Taschen eingemischt haben. Verwendet wird er als neuer Überwurf für unsere Gäste-Schlaf-Couch. Der alte Überwurf war mein erster Patchworkversuch und ist noch schiefer geraten und mittlerweile stellenweise kaputt.



Rückseite und Binding besteht aus einem einfachen grauen Wollstoff. Gefüttert habe ich das Ding nicht, dass es nicht als Decke verwendet wird. Gequiltet habe ich jede zweite Reihe waagrecht und senkrecht, sodass die Rückseite ein normales Gittermuster aufweist.




Kommentare:

  1. Die Decke sieht sehr gut aus.

    Muß doch mal suchen, ich habe auch noch ziemlich viele Stoffe, mit denen ich eine solche Decke machen könnte.

    Ich schaue immer gerne auf Deinen Blog. Er ist sehr informativ.

    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden! Mir gefällt besonders, dass du soagr noch die Taschen mitverwurstet hast. =)

    AntwortenLöschen
  3. Die Decke sieht gut aus, und wenn sie schief sein sollte, fällt´s nicht auf. Wieviele Jahre hat sie Dich denn beschäftigt?

    AntwortenLöschen