Sonntag, 22. Mai 2016

7 Sachen Sonntag

Ein Tag in 7 Bildern - mehr davon bei GrinseStern.
 
Mein Tag: faulenzen, schlafen, lesen, häkeln, stricken, lesen, schlafen, spazierengehen, schwimmen, lesen - heute endlich mit SONNE !!!!!
 
Deshalb zeige ich Euch heute den Tag meiner Hühner - aufgrund des regen Interesses, wie der Arbeitsalltag mit den Gockis aussieht.

 
Morgens öffne ich eine kleine Klappe des Häuschens und sofort marschieren die Mädels - bei jedem Wetter -  nach draußen.
 
 
Alle vier teilen sich ein Nest - es wären mehr Nester vorhanden, aber sie legen alle Eier in das gleiche Nest.
 
 
Für die Tränke hat mein Mann eine Art Automatik montiert - ein Mal befüllen pro Woche genügt. Den Futterautomaten mit Legemehl und Maisschrot befülle ich nur alle zwei/drei Wochen. Ein Mal pro Woche entferne ich das Stroh und kratze dem Mist vom Boden und den Brettern (Dauer ca. 1/2 Stunde).
 
 
Das Hühnerhäuschen erlebt hier sein 2nd life - vorher war es das Spielhaus der Kinder. Daneben haben wir ca. 50 m² Wiese eingezäunt. Wir haben die Hühner nun ca. 6 Wochen und die eingezäunte Fläche ist mittlerweile zu ca. 2/3 umgeackert. Deshalb haben wir eine alte Handsense wiederbelebt, und wir mähen von der umliegenden Wiese täglich ca. 1 m² per Hand und werfen dieses Gras zusätzlich hinein - so wird die Wiese auch abgemäht.
 
 
Gegen Mittag bringe ich meinen Schnuckis Reste vom Mittagessen (Nudeln, Reis, Gemüseschnippel, altes eingeweichtes Brot ...) oder wie hier einen ausgewachsenen Salat aus dem Garten.
 
 
Gegen Mittag sind dann auch bereits vier Eier im Nest, die ich gleich ins Haus mit hinein nehme.
 
 
Und das ist die Belohnung - Eier mehr als genug für eine Familie. Obwohl ich mehrmals pro Woche Kuchen backe, sind immer genug Eier in der Speis. Und das ist wirklich toll.
 
Hühner machen definitiv nicht viel Arbeit, aber man muss halt schon jeden Tag nachsehen gehen und zu Hause sein (in der Früh raus lassen, abends einsperren).

Kommentare:

  1. Wow,aber mehrmals die Woche Kuchen? Wie schaffst du das alles, neben Arbeit, Haushalt und Kindern? Hut ab! Machst du auch Eierlikör? Bietet sich ja bei so vielen Eiern an.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend :o)
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Es ist echt schön deine Hühner zu sehen :) Vor allem haben die ja echt einen riesen Auslauf zu viert! Besser kann es ein Huhn wohl gar nicht haben :)
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  3. toll - echt gute Freilandeier :) In der Stadt geht das leider nicht...
    GLG, Geraldine

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für diesen Einblick!!! :-) Eine super Idee! :-)
    Ich finde das so schön, eigene Hühner zu haben. Vielleicht wird das bei mir ja auch mal was.
    GLG vom Cocolinchen! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Beitrag. Vielen Dank dafür.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie schön, Sieben-Sachen-Hühner! Ich finde Hühner ja toll. Das klingt insgesamt nach viel weniger Arbeit als ich mir das vorgestellt hatte. =)

    AntwortenLöschen